Bilder aus 2024

Die Spaß Tour 2024 in Waldangelloch zum 50. Geburtstag des MC Waldangelloch war für die Driving Lions das Erfolgsjahr schlechthin! Mit einer Menge Spaß und einer absolut großartigen Truppe räumten sie fast alles ab, was es zu gewinnen gab. Es war eine wahre Wohltat, dieses Wochenende mit solch tollen Freunden zu erleben, was ihnen einen richtigen Auftrieb verlieh. Die Driving Lions möchten sich bei allen bedanken, die dabei waren und dazu beigetragen haben, dass das Wochenende so unvergesslich schön wurde. Sie freuen sich bereits jetzt auf das nächste Jahr und ermutigen alle, ihre Pokale und Urkunden in Ehren zu halten. Denn im nächsten Jahr heißt es wieder: Die Löwen machen Waldangelloch unsicher! Mit Vorfreude und Dankbarkeit blicken die Driving Lions auf ein Wochenende voller Siege, Lachen und unvergesslicher Momente zurück. Es war ein Jubiläum, das sie nie vergessen werden und das ihre Freundschaft nur noch stärker gemacht hat. Auf ein weiteres Jahr voller Abenteuer und Spaß - die Driving Lions sind bereit für alles, was da kommen mag!

Auf der Heimfahrt von Waldangelloch hatten die Driving Lions noch den ein oder anderen Spaßmoment, auch wenn sich langsam die Wege trennten und sie sich Stück für Stück von einigen Freunden verabschieden mussten. Doch mit den verbliebenen Freunden ließen sie es sich nicht nehmen, noch gemeinsam zum Abendessen in ihre Stamm-Pizzeria zu gehen. In der gemütlichen Atmosphäre der Pizzeria ließen sie das super tolle Wochenende ausklingen, tauschten Erinnerungen aus und lachten über die lustigen Momente, die sie gemeinsam erlebt hatten. Es war ein Abschied voller Dankbarkeit für die gemeinsamen Abenteuer und die wertvollen Erinnerungen, die sie geschaffen hatten. Die Driving Lions bewiesen einmal mehr, dass wahre Freundschaft und gemeinsame Erlebnisse unvergessliche Momente schaffen können, die noch lange nachklingen. Mit einem vollen Bauch und einem warmen Herzen machten sie sich schließlich auf den Heimweg, bereit für neue Abenteuer und Spaß in der Zukunft.

Am dritten Tag der Spaß Tour in Waldangelloch beschlossen die Driving Lions, es etwas ruhiger angehen zu lassen. Mit schweren Köpfen begaben sie sich erneut zum MC, um dort das berühmte Weltbeste Spiegelei zu genießen. Nachdem sie sich gestärkt hatten, machten sie eine kleine Tour zu einem See, wo der ein oder andere mutig genug war, seinen Kopf und den ganzen Körper abzukühlen. Auf dem Rückweg gönnten sich die Driving Lions noch ein monstermäßig gutes Eis, um sich zu belohnen. Als sie schließlich an ihrer Unterkunft ankamen, waren alle ziemlich erschöpft und froh, endlich ins Bett gehen zu können. Besonders drei Wagemutige fielen auf: Sie waren mitten in der Nacht um 1:00 Uhr losgefahren, um noch ein paar Passknackerpunkte zu sammeln. Und tatsächlich schafften sie es rechtzeitig zum Frühstück um 7:00 Uhr wieder an der Unterkunft zu sein. Die Driving Lions bewiesen einmal mehr ihren unerschütterlichen Teamgeist und ihre Abenteuerlust, auch wenn der dritte Tag etwas gemütlicher ausfiel. Es war ein Wochenende voller Spaß, Lachen und unvergesslicher Erlebnisse - genau das, was die Driving Lions so besonders macht!

Am zweiten Tag in Waldangelloch starteten die Driving Lions mit einem herzlichen Dankeschön an den MC Waldangelloch, der ihnen immer die Möglichkeit bot, dort zu frühstücken. Gestärkt ging es dann auf die Tour und zu den vielen Geschicklichkeitsspielen, die jedes Jahr für unheimlich viel Spaß sorgten. Die Waldangellocher gaben sich dabei immer besonders viel Mühe, um den Teilnehmern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Das letzte Spiel fand schließlich am Ziel auf dem Clubgelände des MC Waldangelloch statt. Danach ging es schnell zum Duschen, um rechtzeitig zur Siegerehrung zurückzukehren. Und was für eine Überraschung: Die Driving Lions räumten fast alle Preise ab! Die Pokale und Urkunden hagelten nur so auf sie herab. Sie belegten sogar den 1. Platz aller Gruppen und gewannen zusätzlich den Wanderpokal, den sie im nächsten Jahr verteidigen müssen. Nach diesem erfolgreichen Tag war natürlich Feiern angesagt, und das taten die Driving Lions ausgiebig bis in die frühen Morgenstunden. Es wurde gefeiert, gelacht und getanzt, bis es wieder hell wurde. Die Driving Lions hatten mal wieder bewiesen, dass sie nicht nur beim Fahren, sondern auch beim Feiern unschlagbar sind!

Die Driving Lions hatten sich wieder einmal auf die Spaß Tour zum MC Waldangelloch gemacht und waren bereit für ein Wochenende voller Abenteuer und Lachen. Doch schon zu Beginn gab es eine kleine Herausforderung: Die heftigen Überschwemmungen der Tage zuvor hatten fast alle Donauübergänge gesperrt, was die Anreise etwas schwieriger gestaltete. Aber das konnte die Driving Lions nicht aufhalten! Mit viel Humor und guter Laune meisterten sie die lustige Anfahrt und wurden schließlich mit einem herzlichen Hallo vom MC Waldangelloch empfangen. In diesem Jahr waren sie in einer Gruppe von 15 Personen unterwegs, bereit für jede Menge Spaß. Nachdem alle geduscht und frisch gemacht waren, ging es wie gewohnt zum Essen und Trinken in die gemütliche Küferschenke. Bei dem ein oder anderen Glas Rosé und einem vollen Bauch ließen es die Driving Lions ordentlich krachen. Einige fielen danach nur noch müde ins Bett, bereit für den nächsten Tag voller Abenteuer und Spaß. Die Driving Lions bewiesen einmal mehr, dass nichts sie aufhalten kann, wenn es um gute Laune und gemeinsame Erlebnisse geht!

Endlich ist es soweit! Nach einem Jahr harter Anwärterschaft hat Marcel es endlich geschafft und ist nun offiziell Vollmitglied bei den Driving Lions. Die ganze Gruppe hat ihn mit offenen Armen empfangen, aber das hieß noch lange nicht, dass er es sich einfach machen konnte. Bei den drei Fragen, die ihm über die Gruppe gestellt wurden, hat er so richtig daneben gelegen. Das Ergebnis? Er musste eine Aufgabe aus seinem liebsten Thema (Kaffee) meistern. Das hieß, aus einer bestimmten Höhe Kaffeebohnen in eine Espressotasse fallen zu lassen und die Kaffeebohnen mussten in der Tasse liegen bleiben. Ursprünglich hätten es 3 Stück sein sollen. Nachdem wir gemerkt haben, dass wir vermutlich heute noch da stehen würden, haben wir es ihm leichter gemacht und die Höhe verringert und auch sie Stückzahl von 3 auf 1 gemindert, was er dann nach einiger Zeit dann auch endlich geschafft hat. Wir freuen uns alle auf eine richtig geile Zeit mit unserem neuen Vollmitglied. Es wird sicherlich noch viele lustige Momente geben und wir können es kaum erwarten, gemeinsam auf neue Abenteuer zu gehen. Willkommen im Club, lieber Marcel!

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Ein Teil der Driving-Lions war dieses Jahr auf Sardinien im Motorrad Urlaub. Was soll man sagen? Jeder Tag war einfach genial und ein Traum. 2 haben auch noch in 5 Tagen Ihre Passknackerpunkte gemacht und die gesamte Insel geknackt. Wären dessen ist der andere Teil der Gruppe zum Baden und Eis essen gefahren. Den Rest der der Tage haben wir alle gemeinsam verbracht und in Schräglage genossen.

Endlich ist es soweit! Nach einem Jahr harter Anwärterschaft haben Jürgen und Bazi es endlich geschafft und sind nun offiziell Vollmitglieder bei den Driving Lions. Die ganze Gruppe hat sie mit offenen Armen empfangen, aber das hieß noch lange nicht, dass sie es sich einfach machen konnten. Bei den drei Fragen, die ihnen über die Gruppe gestellt wurden, haben die beiden so richtig daneben gelegen. Das Ergebnis? Ein bisschen Rasierschaum hier, ein bisschen Klobürste da - und schon hatten sie eine neue Aufgabe: Unser Colour dem anderen auf den Rücken zu malen. Was für ein Spaß! Aber keine Sorge, Jürgen und Bazi haben die Herausforderung mit Bravour gemeistert und wir freuen uns alle auf eine richtig geile Zeit mit unseren neuen Vollmitgliedern. Es wird sicherlich noch viele lustige Momente geben und wir können es kaum erwarten, gemeinsam auf neue Abenteuer zu gehen. Willkommen im Club, Jungs!

Wir die Driving-Lions Bavaria hatten uns schon so sehr auf unsere Season Open Tour gefreut, doch das Wetter spielte einfach nicht mit. Statt strahlendem Sonnenschein erwartete uns Schnee und Kälte. Da half alles Zähneklappern und Hoffen nichts, die Tour musste verschoben werden. Aber hey, das Warten hat sich gelohnt! Als der 27.04. endlich gekommen war, strahlte die Sonne vom Himmel und wir und unsere Freunde konnten endlich unsere Motorräder auspacken und losdüsen. Die Landschaft war atemberaubend, die Straßen waren frei und das Gefühl von Freiheit war einfach unbeschreiblich. Natürlich durfte auch das obligatorische Mittagessen nicht fehlen. Bei einem gemütlichen Restaurantstopp tauschten wir alle Geschichten aus vergangenen Touren aus und lachten über die lustigen Erlebnisse, die wir gemeinsam erlebt hatten. Und was wäre eine Tour ohne den Spaßfaktor? Die Driving-Lions zeigten wieder einmal, dass sie nicht nur leidenschaftliche Motorradfahrer sind, sondern auch echte Spaßvögel. Ob Streiche unterwegs oder witzige Pausenaktionen - Langeweile kam an diesem Tag definitiv nicht auf. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht kehrten die Driving-Lions mit ihren Freunden am Abend zurück nach Hause. Die Season Open Tour war ein voller Erfolg und hat Lust auf mehr gemacht. Jetzt kann die Saison richtig starten und die Driving-Lions freuen sich schon auf viele weitere Abenteuer auf zwei Rädern. Bis zum nächsten Mal!

Am Samstag den 06.04.24 war es soweit: Die Löwen waren los! Fünf mutige Raubkatzen hatten sich dazu entschieden, das schöne Wetter zu nutzen und eine spontane Ausfahrt zu machen. Natürlich wurde die Aktion auch in der öffentlichen Telegram Gruppe bekannt gegeben, denn wer wollte schon die Chance verpassen, sich den wilden Löwen anzuschließen? Die Tour führte die Löwen bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 28 Grad im April über das Namlos, den Fernpass Richtung Kühtai und über den Etalersattel zurück nach Hause. Ein ungewöhnlicher Streckenverlauf für die sonst so zielstrebigen Löwen, aber hey, man muss auch mal aus der Komfortzone ausbrechen! Die Fahrt war nicht nur landschaftlich beeindruckend, sondern auch extrem unterhaltsam. Die Bauchschmerzen vor lauter Lachen waren fast schon unheimlich, aber hey, wer braucht schon ein Sixpack, wenn man stattdessen einen Tag voller Spaß und Abenteuer hat? Es war einfach ein perfekter Tag mit tollen Leuten in der Gruppe. Solche Momente sollte man wirklich nie vergehen lassen. Denn am Ende zählt nicht das Ziel, sondern der Weg dorthin - besonders wenn man ihn mit so spitzen Leuten wie den Löwen teilen kann!

Dieses Jahr haben wir unsere neue Frühjahrs-Aussichts-Tour getestet und es war einfach der Hammer! Mit 7 Mopeds und 8 Leuten haben wir die Straßen unsicher gemacht und jede Kurve genossen. Die Aussichtspunkte waren atemberaubend und das Fahrerherz schlug höher bei jedem Blick auf die Landschaft. Als wir dann in der Schnitzelalm eingekehrt sind, konnte sogar der Magen nicht widerstehen. Nach 350km voller Spaß und Abenteuer haben wir den Tag im Foure Corners Music Hall ausklingen lassen, mit kühlen Getränken und leckerem Essen. Es war ein rundum gelungener Tag mit tollen Leuten, schönen Kurven und genialen Aussichten. Nächstes Jahr zu Ostern steht die Tour wieder an und ich kann es kaum erwarten! Also merkt euch schon mal den Termin vor und seid schnell dabei, denn die Plätze sind begrenzt. Es wird garantiert ein Highlight, das man nicht verpassen sollte!

Am Samstag den 09.03.24 war es wieder soweit - unser 14-tägiger Stammtisch stand an! Dieses Mal haben wir uns etwas Besonderes gegönnt und einen neuen Lieferanten für das Essen ausprobiert. Und was soll ich sagen? Alle waren restlos begeistert von den Köstlichkeiten auf unseren Tellern! Nachdem wir uns ordentlich gestärkt hatten, ging es dann auch schon weiter mit einem ganz besonderen Programmpunkt: Chris und sein Sohn haben uns eine Auffrischung im Erste Hilfe Kurs gegeben. Und was soll ich sagen? Es war informativ, aber auch unglaublich lustig! Chris hat einfach ein Händchen dafür, selbst die trockensten Themen spannend und unterhaltsam zu präsentieren. Es ist einfach großartig, solche engagierten und talentierten Personen in unserer Gruppe zu haben. Der Stammtisch war mal wieder ein voller Erfolg und wir hatten jede Menge Spaß zusammen. Ein riesiges Dankeschön an alle Teilnehmer für diesen tollen Abend! Bis zum nächsten Mal!

Die drei Driving-Lions (Manny, Simon, Jürgen) waren wirklich nicht zu bremsen an diesem kalten Februartag! Mit ihren Motorrädern schaukelten sie sich durch die Gegend, als wären sie auf einer wilden Achterbahnfahrt. Zuerst zitterten sie vor Kälte, aber als die Sonne endlich herauskam, fühlte es sich fast schon wie Frühling an - zumindest für ein paar Stunden. In Hinterhornbach angekommen, gönnten sich die Löwen eine kleine Pause mit einem heißen Getränk und etwas zu essen. Gestärkt machten sie sich dann auf den Weg zum Hahntenjoch, nur um von der Wintersperre gestoppt zu werden. Aber das konnte die drei Abenteurer nicht aufhalten! Sie fanden stattdessen eine neue Strecke voller Kurven und Herausforderungen, die ihren Fahrspaß auf ein ganz neues Level hob. Über Namlos und den Plansee ging es schließlich zurück Richtung Heimat, rechtzeitig zum Stammtisch der Driving-Lions. Dort angekommen, erzählten sie voller Begeisterung von ihren Abenteuern und planten schon die nächste Tour. Denn für diese mutigen Löwen gibt es einfach kein Halten!

Die Driving-Lions waren bereit für das Abenteuer ihres Lebens und betraten das Bergwerk mit einer Mischung aus Mut und Nervosität. Als eingeschworenes Rudel hielten sie fest zusammen und halfen sich gegenseitig, als wären sie die besten Bergarbeiter der Welt. Mit nur 60 Minuten Sauerstoff zur Verfügung war Eile geboten, um rechtzeitig wieder ans Tageslicht zu gelangen. Es war ein Wettlauf gegen die Zeit, aber die Driving-Lions meisterten alle Rätsel und Hindernisse in Rekordzeit von 59,57 Minuten und entkamen dem drohenden Sauerstoffnotstand. Nachdem sie sich aus dem Bergwerk befreit hatten, feierten die Driving-Lions ihren Erfolg, indem sie gemeinsam zum Essen gingen. Denn nach so einem aufregenden Abenteuer hatte sich das Rudel definitiv eine ordentliche Mahlzeit verdient. Und wer weiß, vielleicht planen sie schon ihr nächstes waghalsiges Unterfangen – denn für die Driving-Lions gibt es keine Herausforderung die zu groß ist!

Dieser Stammtisch war wirklich etwas Besonderes - nicht nur, weil es unser erster in 2024 war, sondern auch, weil wir den Geburtstag von unserem Jürgen nachgefeiert haben. Nachdem er im letzten Jahr leider einen Unfall hatte, haben wir beschlossen, ihm mit einem besonderen Geschenk zu überraschen. Also haben wir Jürgen beim Stammtisch sein Geschenk überreicht. Als er dann seinen Geschenkgutschein für ein Kurventraining beim ADAC ausgepackt hat, war sein Gesicht unbezahlbar! Er sah aus, als hätte er gerade die Lottozahlen gewonnen. Wir konnten uns vorstellen, wie er schon in Gedanken die Kurven auf der Rennstrecke nimmt und dabei wie ein Profi aussieht. Wir hoffen nur, dass er das Training nicht zu ernst nimmt und versucht, die Kurven in der Kneipe zu üben. Aber hey, wenn er das schafft, dann ist er wirklich ein Meisterfahrer! Es war auf jeden Fall ein lustiger Abend und Jürgen hat sich riesig über das Geschenk gefreut. Mal sehen, ob er uns nach dem Training noch mit seiner neu gewonnenen Fahrkunst beeindrucken kann. Wir sind gespannt!

Wir waren auch dieses Jahr wieder auf der Motorradmesse Friedrichshafen und haben uns von den eisigen Temperaturen nicht abschrecken lassen. Der harte Kern von uns ist bei teilweise -2 Grad mit den Motorrädern gefahren, als ob wir in einem Eisrennen wären! Es war ganz schön kalt, aber wir haben uns tapfer durchgekämpft und wurden belohnt, als es beim Heimfahren plötzlich 11 Grad hatte. Da fühlte sich das Fahren gleich viel angenehmer an! Leider waren auch dieses Jahr nicht so viele Hersteller auf der Messe vertreten, aber das hat unserer guten Laune keinen Abbruch getan. Wir haben die Zeit genutzt, um uns die neuesten Modelle anzuschauen, ein paar lustige Fotos zu machen und natürlich das ein oder andere Bierchen zu trinken. Am Ende des Tages waren wir alle müde, aber glücklich. Wir hatten unseren Spaß, haben tolle Gespräche geführt und sind mit vielen neuen Eindrücken nach Hause gefahren. Die Motorradmesse Friedrichshafen war mal wieder ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Das neue Jahr ist schon ein paar Wochen alt und die Driving Lions Bavaria sind nun auch aus dem Winterschlaf wieder erwacht. Die Motoren wurden gestartet, die Reifen aufgepumpt und die Mitglieder aus ihren gemütlichen Höhlen gelockt. Und was für eine erste Aktion im neuen Jahr! Wir haben uns alle zum Neujahrsessen versammelt und es war ein Festmahl, das sich gewaschen hat. Da wurde geschlemmt, gelacht und natürlich auch der ein oder andere Benzingespräch geführt. Es war so schön, endlich mal wieder alle zusammenzusein und zu sehen, dass wir alle noch am Start sind. Denn seien wir mal ehrlich, nach den Feiertagen und dem ganzen Festtagsessen waren einige von uns doch etwas träge geworden. Aber das hat sich jetzt geändert! Die neue Saison kann kommen, denn wir sind gestärkt, gut gelaunt und bereit für jede Menge Action auf der Straße. Also haltet euch fest, denn die Driving Lions Bavaria sind zurück und wilder als je zuvor!